Post, See, Katalog: Überall Monster!

von , , | 30.04.2024 | #MonsterBK, Bilderbücher, Buchpranger, Specials

Monstermäßige Bilderbücher! Satzhüterin Pia und Zeichensetzerin Alexa haben drei Bilderbücher für euch herausgesucht, die nicht nur Kindern Spaß machen.

„Monsterpost“

Monster ist hungrig und fängt sich Schmaus, ein kleines Kind in gelber Latzhose. Dieser kleine Schmaus verspricht, so köstlich zu werden, dass Monster lieber alle seine Monsterfreunde zu einer Monstersause einlädt. Während er nach und nach die Antworten erhält (als aufklappbare Briefelemente, sehr schön interaktiv gestaltet), bereitet er Schmaus auf die Sause vor. Doch statt „Eklige Pampe“ zu essen, um dicker zu werden, oder sich mit einer Salzmühle salzen zu lassen, hat Schmaus alternative Vorschläge für Monster. So kommt es, dass sie Schokokuchen essen, im Meer baden und auch einen wundervoll kalten Tag im Schnee verbringen. All diese Dinge bereiten auch Monster viel Freude … und so „fragte er sich plötzlich, ob er Schmaus überhaupt fressen wollte.“

„Monsterpost“ ist ein farbenfrohes Bilderbuch für Kinder ab etwa 4 Jahren, das mit dem Detailreichtum und der liebevollen Gestaltung punktet. Das flauschige und knallpinke Monster mit der gelben Nase wirkt nie wirklich bedrohlich. Insgesamt überwiegen die fröhlichen Aktivitäten von Monster und Schmaus – eine gelungene Mischung gerade für jüngere Kinder! (sp)

„Monstersee“

Vier Enten machen sich auf den Weg zum See, doch Erik ist sich nicht sicher, ob das eine gute Idee ist. Im See, so hörte er, soll es ein Monster geben. Während er seinen Freunden folgt, stößt er tatsächlich auf ein Monster im See, doch keiner glaubt ihm. Erik wird vom Monster in die Tiefe gelockt – und da beginnt das große Abenteuer. Es gibt nämlich nicht nur ein Monster, sondern viele: Eine ganze Stadt voller Monster befindet sich unter Wasser! Erik reist eine Weile mit ihnen und stellt fest, dass sie gar nicht so furchteinflößend sind. In der Zwischenzeit bekommen es aber seine Freunde mit der Angst zu tun, weil sie merken, dass Erik verschwunden ist. Plötzlich glauben auch sie an das Monster im Wasser.

Leo Timmers erzählt in knappen Sätzen und vor allem über die schönen Illustrationen eine witzige Geschichte. Mein vierjähriger Sohn will das Buch immer wieder lesen. Vor allem die Entdeckung der detailreichen Stadt und der vielfältig dargestellten Monster gefällt ihm. Es gibt immer etwas, das zu Fragen und Gesprächen anregt: Was macht das Monster denn da? Können alle Monster Auto fahren? Kann man unter Wasser überhaupt Auto fahren? Ein Buch, das zu spannenden Theorien und Gedanken anstößt und mit der humorvollen Umsetzung viel Unterhaltung bietet. (za)

„Der unglaubliche Katalog der Monster“

Es gibt viele von ihnen! Viele Monster in unterschiedlichen Größen und Formen und mit den verschiedensten Eigenschaften. Das zeigt Grégoire Kocjan in seinem „unglaublichen Katalog der Monster“. Da ist beispielsweise der „Grump“, der niemals zufrieden ist, „ein unsympathisches Monster, asozial, undankbar, pessimistisch und griesgrämig“. Oder der Wald-Loki-Joki, ein harmloses Tier, das am liebsten Verstecken und Mau-Mau spielt. Oder – auch superspannend – der Krikelkrakel! Dieses Monster hat echte Zauberkräfte: Der Krikelkrakel „kann alles, was er malt, zum Leben erwecken. Das Problem ist allerdings, dass er nicht malen kann.“ Oder – ach, findet das selbst heraus! Die Aufzählung könnte hier noch ewig weitergehen. Aber stöbert doch einfach im „unglaublichen Katalog der Monster“ und entdeckt weitere witzige, gruselige, kuschelige, außergewöhnliche Monster. Es macht Spaß, in diesem hübsch gelayouteten Buch zu stöbern, sich die ganzseitigen gemäldeartigen Illustrationen von Mateo Dineen anzuschauen und mehr in dem Begleittext und den kleinen Info-Zettelchen zu erfahren. Empfehlenswert für alle Monster-Liebhaber*innen ab 6 Jahren. (za)

  • Monsterpost. Emma Yarlett. Übersetzung: Ebi Naumann. Thienemann. 2020. Ab 4 Jahren.
  • Monstersee. Leo Timmers. Übersetzung: Eva Schweikart. Aracari Verlag. 2023. BM-Altersempfehlung: Ab 3 Jahren.
  • Der unglaubliche Katalog der Monster. Text: Grégoire Kocjan. Illustration: Mateo Dineen. Übersetzung: Anne-Kathrin Häfner. Tulipan. 2022. Ab 6 Jahren.
Bücherstadt Magazin

Bücherstadt Magazin

Das Bücherstadt Magazin wird herausgegeben vom gemeinnützigen Verein Bücherstadt. Unter dem Motto "Literatur für alle!" setzt sich die Redaktion mit der Vielfalt der Literatur im Sinne des erweiterten Literaturbegriffs in verschiedenen medialen Aufbereitungen auseinander.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wir sind umgezogen!

Wir sind kürzlich umgezogen und müssen noch einige Kisten auspacken. Noch steht nicht alles an der richtigen Stelle. Solltet ihr etwas vermissen oder Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Nachricht an mail@buecherstadtmagazin.de – vielen Dank!

Newsletter

Erhaltet einmal im Monat News aus Bücherstadt. Mehr Informationen zum Newsletter gibt es hier.

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner